Florida

Cape Coral
Cape Coral, it´s just paradise! Dieses Motto der idyllischen Lagunenstadt im Südwesten Floridas an den warmen Gewässern des Golfes von Mexico gelegen, entspricht wahrhaft der Realität. Das Klima ist nicht nur angenehm, sondern auch überaus gesund. Cape Coral wurde erst 1957 gegründet. Heute bietet es auf einer Fläche von mehr als 200 Quadratkilometern über 650 km Frisch- und Salzwasserkanäle, wegen denen Cape Coral manchmal auch das “Venedig der USA” genannt wird. Es ist eine modern angelegte Stadt ohne Hochhäuser und Straßenschluchten. Stattdessen gibt es großzügige schöne Villen mit eigenem Swimmingpool und Bootssteg, ganzjährig blühende Pflanzen, Citrusbäume und Palmen. Alles liegt ruhig und abseits von belebten Hauptstraßen. Trotzdem erreicht man in wenigen Minuten große Einkaufszentren und Supermärkte, von denen manche rund um die Uhr geöffnet sind.

Wetter
Florida hat ca. 330 Sonnentage im Jahr. Der Wechsel von einer zur anderen Jahreszeit ist kaum spürbar, da das Wetter sehr konstant ist. Meistens bringen die im Sommer fast täglich kurzen Schauer die ersehnte Abkühlung. Da es dabei jedoch immer warm bleibt, ist der Regen lange nicht so störend wie hier bei uns in Deutschland. Die tiefsten Wintertemperaturen liegen bei 18°C. Die höchsten Temperaturen können im Sommer schon einmal 35°C erreichen.

Ausflugsziele in der Umgebung

Strände und Wassersport
Ft. Myers Beach ist ein Zentrum für Wassersport-Action. Ein riesiger Traumstrand erwartet Sie mit seinem ganz besonderen Flair und zahlreichen Restaurants, Kneipen und Souvenirläden. Am Pier können Sie abends die schönsten Sonnenuntergänge beobachten und ab und zu bekommt Ft. Myers Beach auch Besuch von Delphinen.

Shopping
Miromar Outlet Mall (ca. 25 Meilen entfernt / Richtung Naples) mit 140 Outlet Stores

Sanibel und Captiva Island
Hier erwartet Sie Karibik pur. Weitläufige, flach ins blaugrüne Meer abfallende weiße Muschelsand-Strände und über 400 verschiedene Muschelarten machen diese Insel zu einem Paradies für jung und alt. Bestaunen Sie die Villen der Superreichen oder entspannen Sie einfach am Strand.

Matlacha
Karibisches Flair mit Holzhäusern, Yachthafen und Seafood- Restaurants. Verträumte Insel auf dem Weg nach “Pine Island”. Slow down und relaxed geht es hier zu. Einfache Häuser, Campgrounds und nette Menschen bestimmen das Bild. Marinas (Yachthafen) und Bait-Shops (Angelköder) versorgen Sie mit allem, was Sie zum Hochseeangeln brauchen. In der Gegend nördlich von Matlacha sind bekannt gute Fischgründe.

Pine Island
Eine der “Barrier Islands” vor Cape Coral. Auch hier ist alles noch etwas langsamer und einfacher als in Cape Coral. Im Süden der Insel gibt es traumhafte Grundstücke und Häuser direkt am Meer mit Segelbooten und großen Yachten auf dem Kanal hinter dem Haus. Den besten Fisch gibt es im Waterfront- Restaurant ganz am Ende der Straße. Einfachst eingerichtet, malen die Gäste Widmungen und Comics auf die Tischdecke. Diese wird einfach abgerissen und an die Wand gepinnt.

Everglades
Gleich um die Ecke beginnen die Everglades, Floridas riesiges Naturschutzgebiet. Hier sollten Sie bei einem der unzähligen Anbieter unbedingt eine “Airboat-Ride” unternehmen. Sie fahren mit dem Propellerboot durch die Sümpfe und sehen Alligatoren, Waschbären und zu bestimmten Jahreszeiten auch die “Ureinwohner” Floridas, die Manatees.

Key West
Schon die Fahrt mit dem Auto ist ein Erlebnis. Sie fahren über die Keys und die endlose “Seven-Mile-Bridge”. Ab Ft. Myers können Sie auch eine Schnellboot-Tour buchen. In Key West angekommen empfängt Sie karibisches Flair. Sie sind an dem südlichsten Teil der Vereinigten Staaten. Wenn der Abend kommt, erwacht Key West und Sie können Straßenmusikanten und Gaukler beobachten, oder in einer der unzähligen Bars und Discotheken meist bei Live-Musik der verschiedensten Stilrichtungen abfeiern.